Systemberatung – Annette Lorz

Unternehmensorganisation mit Qualitätsmanagement

Die zentrale Rolle des Qualitätsmanagements

Die stetig steigenden Kundenanforderungen, die sich kontinuierlich ändernden Marktbedingungen und der immer härter werdende Wettbewerb erfordern von den Unternehmen bzw. Organisationen, dass sie ihre Potenziale zur Produktivitätssteigerung bzw. Rationalisierung optimal nutzen. Es reicht heute nicht mehr allein, sich mit Spitzentechnologie bzw. perfekten Produkten auszuzeichnen sondern die Unternehmen müssen sich organisatorisch zu durchgängig kundenorientierten Unternehmen wandeln. Dabei spielt das Qualitätsmanagement eine entscheidende Rolle.

QM als Führungsinstrument

Das Qualitätsmanagement hat sich in den letzten Jahren mit der Weiterentwicklung der Normenreihe DIN EN ISO 9000ff in Richtung Total Quality Management (TQM) und der Schwerpunktlegung auf die Steuerung der Geschäftsprozesse zu einem echten Führungsinstrument entwickelt. Die Organisationen müssen ihre Prozesse identifizieren und mittels Kennzahlen steuern. Die Kennzahlen werden aufbereitet, ausgewertet und analysiert. Daraus werden Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet. Mittels dieser Fakten können Unternehmensentscheidungen vorbereitet und getroffen werden.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess als Erfolgsfaktor

Die wachsende Komplexität und zunehmende Dynamik der Märkte führen letztendlich dazu, dass die Unternehmen die geänderten Kundenanforderungen immer schneller in die betrieblichen Geschäftsprozesse umsetzen müssen. Hierfür stellt ein gut funktionierender Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) einen entscheidenden Erfolgsfaktor dar. Der KVP ist ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden QM-Systems.

Ablaufplan interes Systemaudit